Beratungsangebote

Wir beraten individuell - dann wenn es für Sie wichtig ist.

Alle unsere Beratungsangebote sind kostenfrei.

Bitte rufen Sie uns an!

Montag bis Sonntag von 9.00 Uhr bis 21.00 Uhr unter 0173/5496319

und zwischen 21.00 Uhr und 9.00 Uhr unter 09131/940 560

(Unser Anrufbeantworter wird regelmäßig abgehört)

Beratung für Betroffene
 
Wir beraten Menschen mit schwerer Erkrankung und deren Angehörige.
Wir beraten, wenn sich der Alltag durch eine schwere Krankheit für Patienten
und Angehörige verändert - zu Hause, im Krankenhaus oder im Pflegeheim.
Wir bieten palliativ-pflegerische und psychosoziale Beratung an.
Wir beziehen vorhandene ambulante Versorgungsnetze ein.
Wir beraten Sie auch gerne telefonisch oder im Hospiz  Büro in der Rathenaustraße.
Wir sind in Not- und Krisensituationen 24 Stunden erreichbar.
Bitte rufen Sie uns an! Außerhalb der Geschäftszeiten erfahren Sie über den Anrufbeantworter
die Mobilnummer der diensthabenden Koordinatorin.

 

Beratung für Fachstellen
 
Sich beraten und helfen zu lassen, ist die beste Lösung und ein Zeichen für Kompetenz.
Unser Beratungsangebot widmet sich allen Fragen zur Pflege und Versorgung von Menschen am Lebensende.
Wir bieten für den professionellen Bereich individuelle Beratung an.
Diese beinhaltet u.a. Fallbesprechung bei Patienten mit palliativ-hospizlichem Schwerpunkt
(z.B. bei Therapiezieländerung) und palliativ-pflegerische Beratung für die Patienten und deren Angehörige.

 

Beratung Patientenverfügung, Betreuungsverfügung, Vorsorgevollmacht, Bestattungsvorsorge
 
Wir beantworten alle Fragen zu Ihrer Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht oder Betreuungsverfügung,

auch gerne gemeinsam mit der Person, die Sie als Bevollmächtigte/n oder BetreuerIn vorschlagen möchten.
Falls vorhanden, bringen Sie bitte bereits bestehende Verfügungen mit.
Bitte vereinbaren Sie einen Termin über das Hospiz Büro - Tel: 09131 940560 - die Beratung ist kostenlos.
 

Es finden auch regelmäßig Vorträge von uns zur Patientenverfügung und zur Bestattungsvorsorge bei der VHS Erlangen statt.

Siehe dazu öffentliche Veranstaltungen.

 

Link zu einen Buch über Infos zu allen rechtlichen Themen 
Link zur Broschüre Vorsorge für Unfall, Krankheit und Alter
Link zum Zentralen Vorsorgeregister
Link zur Betreuungsstelle der Stadt Erlangen

 

 

Betreuungsstelle der Stadt Erlangen

51_Folder_Betreuungsstelle.pdf (366,9 KiB)
Beratung für Kitas

 

Auch für kleine Kinder gehören Sterben, Tod und Trauer zur Lebenswelt. Das Lieblingsspielzeug geht kaputt, der beste Freund zieht weg, ein toter Vogel auf dem Weg zum Kindergarten…. In diesen Situationen kann den Kindern ein natürlicher Umgang mit Abschied und Verlusterfahrung ermöglicht werden.

Aber auch der Verlust durch Tod im familiären Umfeld kann Kindern auf unterschiedlichste Weise begegnen, und sie müssen lernen, mit diesem Verlust umzugehen und mit ihm zu leben. Hier sind Sie als pädagogische Fachkraft gefordert um die Kinder bei diesem Entwicklungsschritt zu begleiten.

Bei diesem Prozess möchten wir Sie unterstützen. Wir möchten Ihnen helfen im Ernstfall handlungsfähig zu bleiben, um die nächsten Schritte tun zu können. Wir können Anregungen geben, wie das Thema Abschied, Verlust und Trauer im Sinne der Prävention in den Kindergartenalltag integriert werden und unterstützen Sie, Ihre eigene Position und Haltung zu klären und zu stärken.

Wir gestalten und planen auch gerne gemeinsam mit Ihnen Elternabende zum Thema „Sterben Tod und Trauer“.

Wir bieten Beratung für Kitas wenn im Umfeld der Gruppe ein Trauerfall eingetreten ist und sind Gesprächs- und Ansprechpartner nicht nur für den Ernstfall.

Wir informieren Sie gerne über die Möglichkeiten der Begleitung von trauernden Kindern und deren Familien. Angebote für Trauernde

Infos und Terminabsprachen über das Hospiz Büro Tel. 09131 940 56 - 0